Startseite   |    CVP Bezirk Bremgarten   |    CVP Kanton Aargau   |    CVP Schweiz      
Aktuell

Marianne Binder-Keller in den Ständerat

Für eine nachhaltig ausgerichtete Standort- und Wirtschaftspolitik.

Dazu gehören Regulierungsbremsen, eine attraktive Raumplanung, eine kluge Steuerpolitik und ein wirkungsvoller Schutz unserer einheimischen Industrieperlen vor dem Übernahmehunger autoritärer Staaten, aber auch die Förderung der Hotellerie und Gastronomie. Aufgrund meines Vorstosses entwickelt der Kanton Aargau eine Strategie, um das Potenzial an Fachkräften besser auszuschöpfen. Persönlich setze ich mich im Besonderen ein für eine bessere Einbindung von Frauen ins Erwerbsleben sowie die Förderung von älteren Arbeitskräften.

 

Für eine vorausschauende Energie- und Umwelt-politik durch Forschung, Bildung und Innovation.

Ökonomie und Ökologie zu verbinden, liegt mir am Herzen. Dies stärkt den Forschungs- und Innovationsstandort Schweiz. Ich setze mich ein für ein griffiges C0₂-Gesetz mit Massnahmen im Inland. Gleichzeitig bin ich der Überzeugung, dass die Schweiz weltweit vermehrt politische Verantwortung oder gar eine Führungsrolle wahrnehmen sollte und als innovatives Land mit hochentwickelten Technologien namentlich auch im Aargau einen wesentlichen Beitrag leisten kann, den CO₂-Ausstoss in grossen Verursacherländern wie Indien, China und den USA zu senken.


www.cvp-aargau.ch/group/staenderat/


Frühlingsausflug
Unsere Reise ging direkt nach Eggiwil im Emmental. Das kleine, aber sehr interessierte, Grüppchen kam nach einer guten Stunde im verschneiten Emmental an. Der Wettergott meinte es auch gut mit uns: Sonnenschein und natürlich dann auch sehr gute Aus- bzw. Fernsicht. Auf dem Bauernhof von Walter und Monika Bachmann wurden wir sehr herzlich empfangen. Es ist aber nicht nur ein Bauernhof, hier ist die einzige Alphornmacherei (www.alphornmacherei.ch) im Emmental.
Nach dem wärmenden Kaffee ging es dann in die Werkstatt von Walter Bachmann. Seit rund hundert Jahren werden hier bereits Alphörner gefertigt. Die kurzweilige Führung von Walter Bachmann war sehr informativ. Sehr viele Details zur Herstellung des Alphorns, von heute aber auch aus den Anfängen, lösten immer wieder Erstaunen in den Gesichtern der Besucher aus. Rund 80 Stunden benötigt der Meister für ein durchschnittliches Alphorn. Vom Mundstück bis zur Verzierung ist alles reine Handarbeit. Seine Alphörner werden zum grössten Teil aus einheimischen Holz gefertigt. Der Vortrag endete mit einer klanglichen Demonstration von einem Alphorn, das durch Einsätze verschieden gestimmt werden kann. Nach den meisterlichen Melodien konnten wir uns dann auch am Instrument versuchen.
Nach dem praktischen Teil in der Werkstatt war dann noch gemütliches Zusammensein bei einem Emmentaler-Teller mit Fleisch und Käse vom Bauernhof auf dem Programm. Wir genossen die Köstlichkeiten und liessen uns verwöhnen.
www.alphornmacherei.ch


Herbstausflug KKL Luzern
Am 23. Oktober konnten wir das KKL in Luzern besichtigen. Rund 20 Personen waren gekommen, um sich das einzigartige Kultur-Gebäude anzusehen. Unter kundiger Leitung konnten wir einen Blick hinter die Kulissen werfen. Die imposante Architektur und der rege Kulturbetrieb wurden uns trefflich erklärt. Ein sehr gelungener Ausflug mit vielen Eindrücken.
www.kkl-luzern.ch/de


CVP Herbstausflug ins Monteverdi-Museum

Rund 20 Personen reisten am Samstag, 20. September nach Binningen. Hier ist die komplette und weltweit grösste Sammlung der exklusiven Schweizer Automarke Monteverdi zu bestaunen. Auf 3 Etagen und 4000 Quadratmetern sind 70 Fahrzeuge und eine Sammlung von 11000 Modellautos ausgestellt. Eine Tonbildschau und ein Design-Studio runden das Angebot ab. Der Rundgang wurde von einem der letzten wirklichen Monteverdi-Kennern, Herr Berger, geführt. Viele interessante Geschichten rund um diese schweizer Nobelmarke konnte er uns erzählen und so einen Eindruck vermitteln, was Monteverdi alles geleistet hat.
Nach dem rund zweistündigen Rundgang fuhren wir nach Laufenburg zum Mittagessen. Die griechischen Spezialitäten fanden bei allen Teilnehmern Anklang und so wurde der Nachmittag in gemütlicher Runde abgeschlossen. Dieser gelungene Ausflug organisierte unser Vorstandsmitglied Andreas Schenker. Vielen Dank nochmals im Namen aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

>> Bilder in der Galerie

www.monteverdi-automuseum.com

Präsident
Adrian Engel
Mellingerstr. 12f, 5607 Hägglingen

Vizepräsident
Peter Wyss
Rüti, 5607 Hägglingen

Kassier
Pierre Bütikofer
Talackerstr. 22, 5607 Hägglingen



® CVP-Ortspartei Hägglingen | 5607 Hägglingen | info@cvp-haegglingen.ch